Referat II/2/b (Sondereinsatzangelegenheiten)

kein_bild_150.jpg
© BMI / G. Pachauer

Leitung: Brigadier Marius Gausterer, BA MBA MPA

BMI-II-2-b@bmi.gv.at
 

Angelegenheiten der Einsatzkommanden, der Einsatzeinheiten, des großen sicherheitspolizeilichen Ordnungsdienstes sowie besondere Sicherheitsmaßnahmen; Angelegenheiten der polizeilichen Einsatzzentralen mit Einsatzbezug; Organisation und Durchführung des Alpindienstes, organisatorische und operative Vorkehrungen zur Beistellung der Flight- und Flir- Operatoren für die Abt II/7 (Flugpolizei), Angelegenheiten der Alpinunfallstatistik und der alpinen Unfallursachenforschung; Koordinierung der operativen Durchführung von Rückführungen, bei denen Widerstand zu erwarten ist, einschließlich der spezifischen Aus- und Fortbildung der dabei eingesetzten Exekutivbediensteten; Organisation und Durchführungssteuerung des Einsatztrainings für alle Exekutivbediensteten. Grundsätzliche Festlegung der allgemeinen Einsatztaktik und Einsatztechnik; Analyse von Waffengebräuchen; Angelegenheiten des Polizeidiensthundewesens, insbesondere Beschaffung und Ausbildung; Organisation und Betrieb des Bundesausbildungszentrums für Polizeidiensthundeführer; Organisation, Grundsatzangelegenheiten und Einsatz der Strahlenspürer und Gefahrstoffkundigen Organe der Sicherheitsexekutive; Vertretung des BMI in internationalen Fachgremien, soweit sicherheitspolizeiliche Belange tangiert sind und keine andere Organisationseinheit dazu berufen ist; nationale Fußballinformationsstelle laut Beschluss des Rates vom 25.4.2002 über die Sicherheit bei Fußballspielen von internationaler Bedeutung (2002/348/JI), insbesondere die Führung einer internationalen Fandatenbank; zentrale Koordination sämtlicher die präventive Fanbetreuung betreffenden Maßnahmen; Ausarbeitung von Analysen und Empfehlungen für den sicherheitspolizeilichen Einsatz bei Sportveranstaltungen, insbesondere Erstellung von Risikoanalysen und Lagebildern zur Unterstützung für die Einsatzplanung, einschließlich fachspezifischer Anweisung der szenekundigen Beamten.