Nationalratswahlen

Nationalratswahl 1999


Parteien, die kandidiert haben

Folgende Parteien haben bei der Nationalratswahl 1999 kandidiert:

  • in allen Wahlkreisen:
Sozialdemokratische Partei Österreichs SPÖ
Österreichische Volkspartei ÖVP
Freiheitliche Partei Österreichs FPÖ
Liberales Forum - Heide Schmidt LIF
Die Grünen - Die Grüne Alternative GRÜNE
Kommunistische Partei Österreich KPÖ
Die Unabhängigen - Liste Lugner DU
  • in den Landeswahlkreisen 2 (Kärnten), 3 (Niederösterreich), 4 (Oberösterreich), 5 (Salzburg), 6 (Steiermark), 7 (Tirol), 8 (Vorarlberg) und 9 (Wien):
Nein zu NATO und EU Neutrales Österreich Bürgerinitiative NEIN
  • in den Landeswahlkreisen 5 (Salzburg), 7 (Tirol) und 8 (Vorarlberg):
Christliche Wählergemeinschaft CWG

In Salzburg trat die Liste "GRÜNE" unter der Bezeichnung "Die Grünen - Grüne Alternative Salzburg" an; in Niederösterreich und Oberösterreich trat die Liste "NEIN" unter der Bezeichnung "Bürgerinitiative Neutrales Österreich Nein zu NATO und EU" an.

Die Reihenfolge der Parteibezeichnungen auf den Stimmzetteln der einzelnen Landeswahlkreise (= Bundesländer) war nicht einheitlich. Während sich bei den in der zurückliegenden Legislaturperiode im Parlament vertretenen Parteien der "Listenplatz", das ist der Rang auf dem Stimmzettel, aus dem bei der letzten Nationalratswahl bundesweit erzielten Stimmenergebnis gerichtet hat (d.h. SPÖ - ÖVP - FPÖ - LIF - GRÜNE), war bei den übrigen Parteien der Zeitpunkt des Einlangens des Wahlvorschlages bei der Landeswahlbehörde maßgeblich. Die KPÖ schien in allen Landeswahlkreisen auf dem 6. Listenplatz auf. Die Liste DU kandidierte im Burgenland sowie in Vorarlberg auf dem 7. Listenplatz, in Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, in der Steiermark sowie in Wien auf dem 8. Listenplatz und in Salzburg sowie in Tirol auf dem 9. Listenplatz. Die Liste NEIN fand sich in Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, in der Steiermark sowie in Wien auf dem 7. Listenplatz, in Tirol auf dem 8. Listenplatz und in Vorarlberg auf dem 9. Listenplatz. Die CWG nahm in Tirol den 7. Listenplatz, in Salzburg und Vorarlberg den 8. Listenplatz ein.

zurück zur Übersicht 


Wahltag, Stichtag, Gesamtergebnis

Wahltag: 3. Oktober 1999

Stichtag: 3. August 1999

Gesamtergebnis:

Wahlberechtigte 5.838.373
Wahlbeteiligung 80,42%
abgegebene Stimmen 4.695.225
ungültige Stimmen 72.871
gültige Stimmen 4.622.354
Parteibezeichnung Kurzbezeichnung Stimmen Prozente Mandate
Sozialdemokratische Partei Österreichs SPÖ 1.532.448 33,15% 65
Österreichische Volkspartei ÖVP 1.243.672 26,91% 52
Freiheitliche Partei Österreichs FPÖ 1.244.087 26,91% 52
Liberales Forum - Heide Schmidt LIF 168.612 3,65% 0
Die Grünen - Die Grüne Alternative GRÜNE 342.260 7,40% 14
Kommunistische Partei Österreichs KPÖ 22.016 0,48% 0
Die Unabhängigen - Liste Lugner DU 46.943 1,02% 0
Nein zu NATO und EU Neutrales Österreich Bürgerinitiative NEIN 19.286 0,42% 0
Christliche Wählergemeinschaft CWG 3.030 0,07% 0

Das endgültige Ergebnis der Nationalratswahl 1999 hat die Bundeswahlbehörde in ihrer Sitzung am 22. Oktober 1999 festgestellt.

zurück zur Übersicht 


Länderergebnisse

 

  Wahlbe-rechtigte gültige Stimmen SPÖ ÖVP FPÖ LIF GRÜNE KPÖ DU NEIN CWG
Stimmen % Stimmen % Stimmen % Stimmen % Stimmen % Stimmen % Stimmen % Stimmen % Stimmen %
Burgenland 214.131 184.446 77.300 41,91 56.388 30,57 38.809 21,04 3.393 1,84 6.875 3,73 452 0,25 1.229 0,67 0 0 0 0
Kärnten 423.374 334.265 119.412 35,72 54.321 16,25 129.092 38,62 8.713 2,61 18.300 5,47 1.109 0,33 2.422 0,72 896 0,27 0 0
Niederösterreich 1.137.543 959.647 324.688 33,83 315.756 32,90 215.518 22,46 27.573 2,87 57.123 5,95 3.777 0,39 10.754 1,12 4.458 0,46 0 0
Oberösterreich 988.107 811.319 268.207 33,06 232.298 28,63 217.442 26,80 21.688 2,67 59.680 7,36 2.680 0,33 5.786 0,71 3.538 0,44 0 0
Salzburg 355.456 276.455 80.047 28,95 76.961 27,84 81.148 29,35 10.581 3,83 23.200 8,39 841 0,30 1.703 0,62 957 0,35 1.017 0,37
Steiermark 912.056 721.545 243.917 33,80 193.381 26,80 210.672 29,20 18.993 2,63 41.960 5,82 4.686 0,65 5.374 0,74 2.562 0,36 0 0
Tirol 469.348 359.426 82.984 23,09 118.146 32,87 100.692 28,01 13.407 3,73 34.898 9,71 1.032 0,29 5.022 1,40 1.748 0,49 1.497 0,42
Vorarlberg 229.911 168.878 30.668 18,16 59.455 35,21 50.956 30,17 8.133 4,82 16.950 10,04 358 0,21 968 0,57 874 0,52 516 0,31
Wien 1.108.447 806.373 305.225 37,85 136.966 16,99 199.758 24,77 56.131 6,96 83.274 10,33 7.081 0,88 13.685 1,70 4.253 0,53 0 0
Österreich 5.838.373 4.622.354 1.532.448 33,15 1.243.672 26,91 1.244.087 26,91 168.612 3,65 342.260 7,40 22.016 0,48 46.943 1,02 19.286 0,42 3.030 0,07

zurück zur Übersicht 


Erzielte Mandate

Gebiet SPÖ ÖVP FPÖ GRÜNE
Österreich (Bundesgebiet) 65 52 52 14
drittes Ermittlungsverfahren 10 7 6 5
Mandate im Landeswahlkreis 55 45 46 9
Gebiet SPÖ ÖVP FPÖ GRÜNE
1 BURGENLAND 2 2 1 0
zweites Ermittlungsverfahren 0 0 1 0
Mandate im Regionalwahlkreis 2 2 0 0
1 A BURGENLAND NORD 1 1 0 0
1 B BURGENLAND SÜD 1 1 0 0
Gebiet SPÖ ÖVP FPÖ GRÜNE
2 KÄRNTEN 4 2 5 0
zweites Ermittlungsverfahren 0 2 1 0
Mandate im Regionalwahlkreis 4 0 4 0
2 A KLAGENFURT 1 0 1 0
2 B VILLACH 1 0 1 0
2 C KÄRNTEN WEST 1 0 1 0
2 D KÄRNTEN OST 1 0 1 0
Gebiet SPÖ ÖVP FPÖ GRÜNE
3 NIEDERÖSTERREICH 11 11 7 2
zweites Ermittlungsverfahren 3 2 1 2
Mandate im Regionalwahlkreis 8 9 6 0
3 A WEINVIERTEL 2 2 1 0
3 B WALDVIERTEL 1 2 1 0
3 C MOSTVIERTEL 1 2 1 0
3 D NIEDERÖSTERREICH - MITTE 1 1 1 0
3 E NIEDERÖSTERREICH - SÜD 1 1 1 0
3 F WIEN UMGEBUNG 1 1 1 0
3 G NIEDERÖSTERREICH - SÜD-OST 1 0 0 0
Gebiet SPÖ ÖVP FPÖ GRÜNE
4 OBERÖSTERREICH 10 9 8 2
zweites Ermittlungsverfahren 2 2 2 2
Mandate im Regionalwahlkreis 8 7 6 0
4 A LINZ UND UMGEBUNG 2 1 1 0
4 B INNVIERTEL 1 1 1 0
4 C HAUSRUCKVIERTEL 2 2 2 0
4 D TRAUNVIERTEL 2 1 1 0
4 E MÜHLVIERTEL 1 2 1 0
Gebiet SPÖ ÖVP FPÖ GRÜNE
5 SALZBURG 3 3 3 0
zweites Ermittlungsverfahren 1 1 1 0
Mandate im Regionalwahlkreis 2 2 2 0
5 A SALZBURG STADT 0 0 0 0
5 B FLACHGAU/TENNENGAU 1 1 1 0
5 C LUNGAU/PINZGAU/PONAU 1 1 1 0
Gebiet SPÖ ÖVP FPÖ GRÜNE
6 STEIERMARK 9 7 8 1
zweites Ermittlungsverfahren 2 2 4 1
Mandate im Regionalwahlkreis 4 5 4 0
6 A GRAZ 1 1 1 0
6 B STEIERMARK MITTE 1 1 1 0
6 C STEIERMARK SÜD 1 1 0 0
6 D STEIERMARK SÜD-OST 0 1 0 0
6 E STEIERMARK OST 1 1 1 0
6 F STEIERMARK NORD 1 0 0 0
6 G STEIERMARK NORD-WEST 1 0 1 0
6 H STEIERMARK WEST 1 0 0 0
Gebiet SPÖ ÖVP FPÖ GRÜNE
7 TIROL 3 4 4 1
zweites Ermittlungsverfahren 2 1 2 1
Mandate im Regionalwahlkreis 1 3 2 0
7 A INNSBRUCK 0 0 0 0
7 B INNSBRUCK-LAND 1 1 1 0
7 C UNTERLAND 0 1 1 0
7 D OBERLAND 0 1 0 0
7 E OSTTIROL 0 0 0 0
Gebiet SPÖ ÖVP FPÖ GRÜNE
8 VORARLBERG 1 2 2 0
zweites Ermittlungsverfahren 1 0 1 0
Mandate im Regionalwahlkreis 0 2 1 0
8 A VORARLBERG NORD 0 1 1 0
8 B VORARLBERG SÜD 0 1 0 0
Gebiet SPÖ ÖVP FPÖ GRÜNE
9 WIEN 12 5 8 3
zweites Ermittlungsverfahren 3 3 4 3
Mandate im Regionalwahlkreis 9 2 4 0
9 A WIEN INNEN - SÜD 1 0 0 0
9 B WIEN INNEN - WEST 0 0 0 0
9 C WIEN INNEN - OST 1 0 0 0
9 D WIEN SÜD 2 0 1 0
9 E WIEN SÜD-WEST 2 1 1 0
9 F WIEN NORD-WEST 1 1 1 0
9 G WIEN NORD 2 0 1 0

zurück zur Übersicht 


Kandidatinnen und Kandidaten; erzielte Vorzugsstimmen

Das Bundesministerium für Inneres hat die bei der Nationalratswahl 1999 angetretenen Kandidatinnen und Kandidaten zusammengefasst. Sie können von hier die Zusammenfassung aller auf Regionalparteilisten oder Landesparteilisten aufscheinenden Kandidatinnen und Kandidaten als komprimierte MS-EXCEL -Datei (287,6 KB) herunterladen.

Die am 15. September 1999 von der Bundeswahlbehörde im Amtsblatt zur "Wiener Zeitung" veröffentlichten Bundeswahlvorschläge können Sie von hier als komprimierte MS-EXCEL -Datei (89,8 KB)  herunterladen. (bis auf die wahlwerbende Partei "Christliche Wählergemeinschaft" haben alle bei der Nationalratswahl 1999 antretenden wahlwerbenden Parteien Bundeswahlvorschläge eingebracht).

Die bei der Nationalratswahl 1999 von den einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten erzielten Vorzugsstimmen hat das Bundesministerium für Inneres als Broschüre veröffentlicht. Sie können den Inhalt dieser Broschüre als komprimierte MS-EXCEL -Datei (751,5 KB) herunterladen. Über Anforderung erhalten Sie die Broschüre kostenlos auch im Postweg; wegen des Umfangs (39 Seiten) und der verwendeten Schriftgröße ist eine Übermittlung via Telefax nicht möglich.

zurück zur Übersicht 


Ergebnisse der Wahlkarten aus "fremden" Regionalwahlkreisen und aus dem Ausland

  gültige Stimmen  SPÖ ÖVP FPÖ LIF GRÜNE KPÖ DU NEIN CWG
Stimmen % Stimmen % Stimmen % Stimmen % Stimmen % Stimmen % Stimmen % Stimmen % Stimmen %
Burgenland 5.175 1.958 37,84 1.387 26,80 980 18,94 304 5,87 474 9,16 25 0,48 47 0,91 0 0 0 0
Kärnten 15.582 4.119 26,43 2.907 18,66 4.801 30,81 1.465 9,40 2.107 13,52 58 0,37 93 0,60 32 0,21 0 0
Niederösterreich 36.397 11.197 30,76 11.540 31,71 7.061 19,40 2.255 6,20 3.699 10,16 130 0,36 377 1,04 138 0,38 0 0
Oberösterreich 35.311 9.698 27,46 9.782 27,70 7.137 20,21 2.851 8,07 5.358 15,17 134 0,38 249 0,71 102 0,29 0 0
Salzburg 15.195 3.482 22,92 4.427 29,13 3.346 22,02 1.434 9,44 2.270 14,94 66 0,43 77 0,51 42 0,28 51 0,34
Steiermark 30.477 8.471 27,79 8.470 27,79 7.388 24,24 2.142 7,03 3.497 11,47 162 0,53 239 0,78 108 0,35 0 0
Tirol 15.408 2.823 18,32 4.963 32,21 3.072 19,94 1.410 9,15 2.764 17,94 50 0,32 155 1,01 60 0,39 111 0,72
Vorarlberg 8.515 1.163 13,66 3.022 35,49 1.574 18,49 1.026 12,05 1.623 19,06 32 0,38 37 0,43 22 0,26 16 0,19
Wien 83.340 28.265 33,92 19.959 23,95 17.261 20,71 6.484 7,78 9.526 11,43 455 0,55 1.057 1,27 333 0,40 0 0
Gesamt 245.400 71.176 29,00 66.457 27,08 52.620 21,44 19.371 7,89 31.318 12,76 1.112 0,45 2.331 0,95 837 0,34 178 0,07

zurück zur Übersicht 


"Hitparade" (Maxima-Minima-Analyse)

Gemeinden  mit den höchsten oder niedrigsten von einer Partei erzielten Prozentanteilen oder mit den höchsten oder niedrigsten Wahlbeteiligungen:

 
  höchster:   niedrigster: 
SPÖ   Tschanigraben, B 75,61% Damüls, V 0,51%
Selzthal, St 72,30% Fontanella, V 1,32%
Retznei, St 69,29% Zöblen, T 1,48%
ÖVP    Jungholz, T   87,78% Tschanigraben, B   4,88%
Kaisers, T 87,18% Golling/Erlauf, N 5,80%
Gramais, T 79,41% Selzthal, St 5,96%
FPÖ   St. Georgen/F, O 56,64% Jungholz, T 5,56%
Bad Keinkirchh., K 54,47% Gramais, T 5,88%
Seeboden, K 51,29% Namlos, T  7,69%
LIF   Globasnitz, K 19,89% insgesamt 50
Gemeinden
 0,00% 
Zell, K 13,62%
Innere Stadt, W 13,60%
GRÜNE   Neubau, W 20,15% insgesamt 9
Gemeinden
 0,00% 
Josefstad, W 18,13%
Sistrans, T 18,12%
KPÖ   Zwentendorf/D, N 4,08% insgesamt 470
Gemeinden
  0,00% 
Traisen, N 2,48%
Andrichsfurt, O  2,34%
DU   Schlaiten, T 4,41% insgesamt 298
Gemeinden
 0,00% 
See, T 2,48%
Kaunerberg, T 2,29%
NEIN   Hinterhornbach, T 5,26%

insgesamt 382
Gemeinden

 0,00% 
Höflein/Hohe W., N 3,37%
Mannsdorf/D., N 3,33%
CWG   Dünserberg, V 5,33% insgesamt 2.076
Gemeinden
 0,00% 
Rattenberg, T 5,04%
Jenbach 3,71%
Wahlbeteiligung St. Johann/Walde, T 93,55% Innere Stadt, W  26,64%
Moorbad Harbach, T 93,45% Patch, T  53,17%
Offenthal, N 93,10% Stummerberg, T 56,18%

Das detaillierte Ergebnis einer Maxima-Minima-Analyse (je 10 Gemeinden, alle Zahlenwerte) erhalten Sie über Anforderung (Telefon oder E-Mail) per Fax oder E-Mail. Überdies können Sie die Tabelle als PDF-Datei herunterladen (36,8 KB).

zurück zur Übersicht 


Download, Wählerstromanalyse, d'Hondt

Sie können das Ergebnis der Nationalratswahl 1999 als komprimierte MS-EXCEL-Datei (544,8 KB) oder als PDF-Datei (295,1 KB)  herunterladen. Außerdem bieten wir Ihnen eine weitere komprimierte Datei an, die das Wahlergebnis in speziellen Formaten enthält (1 MB).

In einer etwas komprimierteren Form können Sie das Ergebnis der Nationalratswahl 1999 auch von einem dem Institut für Statistik, Operations Research und Computerverfahren der Universität Wien zur Verfügung stehenden Server herunterladen. In diesem Bereich finden Sie noch manch anderes Wissenswertes, so auch eine Wählerstromanalyse .

Ein Schaubild nach dem d'Hondtschen Höchstzahl-Verfahren, bezogen auf die Nationalratswahl 1999, bieten wir auf einer weiteren komprimierten MS-EXCEL -Datei (40,6 KB) an. Mit dieser Datei können Sie selbst Berechnungen nach diesem Verfahren vornehmen. Beachten Sie zum d'Hondtschen Verfahren auch die Seite Europawahl, Schaubild nach dem d'Hondtschen Höchstzahl-Verfahren.

zurück zur Übersicht 


BMI Bundesministerium für Inneres, Abteilung III/6, 1010 Wien, Telefon: +43-1-53126-905209Kontakt