Sicherheitsakademie

Auszeichnung für Top-Dienstleister im Bildungsbereich

Der Fachbereich E-Learning der Sicherheitsakademie des Innenministeriums erhielt zwei international angesehene Auszeichnungen für Unternehmens-Qualität: das "CAF-Gütesiegel" sowie das "EFQM Committed to Excellence".

Die hohe Unternehmensqualität äußere sich unter anderem durch das "starke Engagement des gesamten Teams", das "ausgeprägte Qualitäts- und Innovationsbewusstsein", "strukturierte Kunden- und Kennzahlenorientierung" oder die seit Jahren "sehr hohe Kundenzufriedenheit". So wurde der Fachbereich "E-Learning" der Sicherheitsakademie (SIAK) des Innenministeriums von den "Assessoren" (Prüfer) der "Quality Austria" beschrieben. "Er nimmt damit eine Vorreiterrolle in unserer Organisation ein", sagt Mag. Michael Kloibmüller, Leiter der Sektion I (Präsidium) im Innenministerium. "Einerseits ist dieser Bereich der SIAK die erste Einrichtung eines Ministeriums überhaupt, die mit dem europäischen CAF-Gütesiegel ausgezeichnet worden ist, anderseits ist durch das Prädikat "Committed to Excellence" die hohe Unternehmensqualität nach EFQM bestätigt worden."

Seit Kurzem ist es öffentlichen Organisationen möglich, zusätzlich zum CAF-Gütesiegel das Verfahren für das Prädikat "EFQM Committed to Excellence" zu erlangen. "Als erste Organisation hat sich der Fachbereich E-Learning der Sicherheitsakademie dem kombinierten Verfahren gestellt", erörtert Dr. Norbert Leitner, Direktor der Sicherheitsakademie des Innenministeriums. Dieses Verfahren wird gemeinsam vom "Zentrum für Verwaltungsforschung" (KDZ) und der "Quality Austria Trainings-, Zertifizierungs- und Begutachtungs GmbH" durchgeführt.

"Es ist schon etwas Besonderes, wenn unser E-Learning-Team als höchst professionell und innovativ bewertet wird", sagt Markus Richter, MLE MSc, Leiter des zuständigen Zentrums und stellvertretender Direktor der SIAK. Die Prüfung der international dazu berufenen Stellen sei "mehr als eingehend" gewesen. "In der Schulungslandschaft im BMI gibt es noch enormes Potenzial für mehr E-Learning", betont Richter. "Wir stehen den ressortinternen Stellen gerne beratend und unterstützend zur Seite."

Der Fachbereich E-Learning ist einer von drei Fachbereichen des "Zentrums für Ressourcensteuerung und Unternehmensqualität" der Sicherheitsakademie (SIAK). Als zentrale Bildungs- und Forschungseinrichtung des Bundesministeriums für Inneres ist sie mit knapp 400 Bediensteten für die Aus-, Fort- und Weiterbildung von circa 35.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zuständig.

Der SIAK-Campus kann von jedem PC aus abgerufen werden unter https://stportal.bmi.gv.at/.

Links:

Eduard Dernesch (Leiter Fachbereich E-Learning), Markus Richter (stv. SIAK-Direktor), Michaela Drascher (Quality Austria), Philip Parzer (KDZ), Lisa Bauer (Teamkoordinatorin).
©  BMI/Gerhard Vanek
Der SIAK-Campus kann von jedem PC aus abgerufen werden unter https://stportal.bmi.gv.at/.
©  BMI/Gerd Pachauer
EFQM Committed to Excellence.
©  EFQM

Artikel Nr: 15384 vom Donnerstag, 14. Dezember 2017, 13:51 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

Presse und Medien

Samstag, 27. Jänner 2018
Wien

Samstag, 03. Februar 2018
Wien

Samstag, 03. Februar 2018
Salzburg

Samstag, 17. Februar 2018
Wien

Samstag, 24. März 2018
Wien

zu den Terminen