Geschichte einer Ausstellung

"Einzigartige Rückschau im Innenministerium"

Auch Sektionschef Michael Kloibmüller staunte beim Besuch der Sala Terrena im Innenministerium: Zahlreiche Filmdokumente, Fotografien und Zeitungsausschnitte versetzten ihn in die Zeit des Juli 1927 zurück. Die Ausstellung ist noch bis 3. Dezember 2017 geöffnet.

"In der Sala Terrena zeichnen zahlreiche Bilder, Plakate und Zeitungsausschnitte für Besucherinnen und Besuchern eine einzigartige Rückschau auf die Geschehnisse in der Zeit des Juli 1927", sagte Kabinett- und Sektionschef Mag. Michael Kloibmüller beim Rundgang durch die Ausstellung "15. JULI 27: Ursachen – Ereignis – Folgen", die noch bis 3. Dezember 2017 im Bundesministerium für Inneres zu sehen ist.

Mit Zeitungsartikeln, Tagebucheinträgen, einem Auszug aus dem Obduktionsbuch 1927 des Departments für Gerichtsmedizin der Universität Wien oder einem Spangenkorbsäbel und einer Pistole Steyr M34 der damaligen Wiener Polizei wird eine einzigartige Verbindung in eine längst vergangene Zeit aufgebaut, in der die Sicherheit für die Menschen in Wien nicht immer gewährleistet war. "Der Verlauf dieser Schreckenstage darf nicht wiederholt werden", sagte Kloibmüller. "Sie waren ein Wendepunkt in der österreichischen Geschichte. Österreich ist ein anderes geworden, als es bis dahin war."

Die "Schreckenstage von Wien" – beleuchtet im Bundesministerium für Inneres anhand von Filmdokumenten, Fotografien und Plakaten in der Ausstellung "15. JULI 27: Ursachen – Ereignis – Folgen" bei freiem Eintritt noch bis 3. Dezember 2017 dienstags bis freitags und sonntags von 10 bis 17 Uhr. Führungen sind jeweils um 10 und 15:30 Uhr.

Text: Reinhard Leprich

"Der Verlauf dieser Schreckenstage darf nicht wiederholt werden", sagt Sektionschef Michael Kloibmüller.
©  BMI/Gerd Pachauer

Artikel Nr: 15212 vom Dienstag, 17. Oktober 2017, 06:10 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

Presse und Medien

Mittwoch, 25. Oktober 2017
Tirol

Dienstag, 31. Oktober 2017
Vorarlberg

Donnerstag, 02. November 2017
Kärnten

Mittwoch, 22. November 2017
Wien

Donnerstag, 23. November 2017
Wien

zu den Terminen