Aktuelles

Kärnten und Osttirol waren Ende Oktober 2018 stark vom Sturmtief "Vaia" betroffen.
Foto: ©  Land Kärnten

20.05.2019, 14:07 Uhr

Katastrophenschutz

8,1 Millionen Euro EU-Beihilfe für Österreich nach Hochwasserschäden 2018

Nach den Hochwasserschäden 2018 in Kärnten und Osttirol beantragte das Innenministerium bei der Europäischen Union eine Beihilfe aus dem EU-Solidaritätsfonds. Die Europäische Kommission gab nun grünes Licht für eine Beihilfe in der Höhe von 8,1 Millionen Euro.

zum Artikel


Peter Goldgruber, Generalsekretär im Innenministerium und Autor Marc Elsberg mit seinem Buch "Blackout – Morgen ist es zu spät".
Foto: ©  BMI / Pachauer

16.05.2019, 11:19 Uhr

SKKM

Krisenübung "Helios"- Experten ziehen Bilanz

Von 13. Bis 15. Mai 2019 wurden im Innenministerium ein Blackout und eine Strommangel-Lage simuliert. Experten ziehen Bilanz zur dreitägigen Krisenübung "Helios".

zum Artikel


Die Bundesministerinnen und -minister Margarete Schramböck, Herbert Kickl, Heinz-Christian Strache (auch Vizekanzler), Elisabeth Köstinger, Norbert Hofer und Beate Hartinger-Klein im Innenministerium.
Foto: ©  BI/Gerd Pachauer

15.05.2019, 13:48 Uhr

SKKM

Kickl: Übung "Helios" wichtig für Koordination in Krise

Innenminister Herbert Kickl machte sich gemeinsam mit Mitgliedern der Bundesregierung am 15. Mai 2019 ein Lagebild der Krisenübung "Helios", die vom 13. bis 15. Mai 2019 im Innenministerium abgehalten wurde.

zum Artikel


Generalsekretär Peter Goldgruber traf mit einer Delegation des russischen Katastrophenschutzministeriums (EMERCOM) zusammen.
Foto: ©  BMI/Alexander Tuma

04.04.2019, 17:00 Uhr

Internationale Zusammenarbeit

Goldgruber: Russland beim Katastrophenschutz wichtiger Partner

Der Generalsekretär des Innenministeriums, Peter Goldgruber, traf am 4. April 2019 mit einer Delegation des russischen "Ministeriums für zivile Landesverteidigung, Notfallsituationen und Beseitigung der Folgen von Naturkatastrophen" (EMERCOM) in Wien zusammen. Themen des Arbeitsgesprächs waren u.a. eine verstärkte Zusammenarbeit im Bereich des Katastrophenschutzes.

zum Artikel


Über 110.000 Menschen mussten in Mosambik nach dem verheerenden Zyklon Idai vorübergehend in Notunterkünften untergebracht werden.
Foto: ©  UN-OCHA/Saviano Abreu

27.03.2019, 11:00 Uhr

Katastrophenhilfe

Österreich hilft Mosambik nach schwerem Zyklon Idai

Bereits 446 Todesopfer sind nach Angaben von UN-OCHA (UN-Organisation für Katastrophen und humanitäre Hilfe) in Mosambik nach dem schweren Zyklon Idai zu beklagen. Nach einem Hilfsersuchen der Regierung von Mosambik an die Europäische Union bietet auch Österreich dringend benötigte Hilfsgüter an.

zum Artikel


SKKM-Leitfaden "Risikomanagement im Katastrophenmanagement".
Foto: ©  BMI

27.02.2019, 11:19 Uhr

SKKM

Neues SKKM-Ausbildungsmodul "Risikoanalyse und Katastrophenschutzplanung"

Ein neues Ausbildungsmodul im Bereich des Staatlichen Krisen- und Katastrophenschutzmanagements (SKKM) soll ein Grundverständnis für die Begriffe und Methoden des Risikomanagements schaffen und dessen Stellung im Katastrophenmanagement darstellen.

zum Artikel