LL_Text.png

Bundes-Kriminalamt

Das Bundes-Kriminalamt bekämpft die Kriminalität.
Die Abkürzung dafür ist BK.
Das Bundes-Kriminalamt ist modern und arbeitet bundesweit, das heißt in ganz Österreich.
Das Bundes-Kriminalamt ist für ganz Österreich und für das Ausland Ansprechpartner für polizeiliche Zusammenarbeit.

Das Bundes-Kriminalamt untersteht der Generaldirektion für die öffentliche Sicherheit im Bundesministerium für Inneres.
Es arbeitet seit 2003 und unterstützt als Zentralstelle in Österreich alle Landes-Kriminalämter und nachgeordneten Polizei-Dienststellen durch:

  • Unterstützungsleistungen
  • Controlling.
    Das ist die Planung, Steuerung und Kontrolle aller Unternehmens-Bereiche.

Direktor des Bundes-Kriminalamts ist seit Dezember 2008 General Franz Lang.

Sitz des Bundes-Kriminalamts ist das Amtsgebäude am Josef-Holaubek-Platz 1 in 1090 Wien.

Derzeit arbeiten im Bundes-Kriminalamt rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesen 7 Fach-Abteilungen:

  • Kriminal-Strategie und zentrale Administration
  • Internationale Polizei-Kooperation
  • Ermittlungen, Organisierte und Allgemeine Kriminalität
  • Kriminal-Analyse
  • kriminalpolizeiliche Assistenz-Dienste
  • Forensik und Technik
  • Wirtschafts-Kriminalität

Wenn Sie Genaueres zu den einzelnen Abteilungen wissen wollen, klicken Sie auf die Homepage des Bundes-Kriminalamtes

Zurück zur Seite