Niederlassung und Aufenthaltsrecht

Information zum Verfahrensablauf im Niederlassungsverfahren - Änderungen durch Maßnahmen der Bundesregierung im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19)

Auf Grund der besonderen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurde das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz mit BGBl. I Nr. 24/2020  geändert.

Folgende Frequently Asked Questions (FAQ) werden zur Verfügung gestellt, um Betroffenen eine klare Handlungsanleitung zur Verfügung stellen zu können.

Allgemeine Informationen

Das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz (NAG) regelt die Erteilung, Versagung und Entziehung von Aufenthaltstiteln von Fremden, die sich länger als sechs Monate im Bundesgebiet aufhalten oder aufhalten wollen, sowie die Dokumentation des gemeinschaftsrechtlichen Aufenthaltsrechts. Aufenthalte bis zu sechs Monaten richten sich nach den Bestimmungen des Fremdenpolizeigesetzes (FPG).

Hinweis

Bis zur Überarbeitung unserer Homepage finden Sie aktuelle Informationen auf den Seiten von help.gv.at , der Migrationsplattform der österreichischen Bundesregierung  sowie im Informationsportal der EU zum Thema Zuwanderung .

Wenn Sie Fragen zu Ihrem Verfahren haben, wenden Sie sich bitte an die Behörde, bei der Sie den Antrag gestellt haben. Nur diese Behörde kann Ihnen eine Auskunft zum Stand des Verfahrens geben.

Für allgemeine Fragen zum Themenkreis Einreise und Visa in Österreich (Visa – geplanter Aufenthalt bis sechs Monate) können Sie sich an unsere Hotline wenden: +43(0)1-53126-3557 in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr

Für allgemeine Fragen zum Niederlassungsrecht in Österreich (Aufenthaltstitel – geplanter Aufenthalt über sechs Monate) können Sie sich an unsere Hotline wenden: +43(0)1-53126-2744 in der Zeit von 8.00 bis 12.00 Uhr

Falls die Leitung besetzt ist, bitten wir um ihr Verständnis. Wir sind bemüht alle Anfragen zu beantworten, doch kann dies etwas Zeit in Anspruch nehmen.


FAQ zum Verfahrensablauf im Niederlassungsverfahren im Zusammenhang mit COVID-19

Erstanträge auf Aufenthaltstitel im Ausland

  • Ich habe einen Erstantrag gestellt. Was kann/soll ich jetzt tun?
    Wenn sie noch Unterlagen nachreichen müssen, legen Sie diese bitte nur schriftlich per E-Mail oder Post an die Österreichische Botschaft und Konsulate vor. Die Vertretungsbehörde leitet Ihren Antrag so rasch als möglich an die Inlandsbehörde weiter, welche über Ihren Antrag zu entscheiden hat. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies in der aktuellen Situation länger dauern wird.
  • Ich habe eine Verständigung erhalten, dass ich ein Visum D zur Abholung des Aufenthaltstitels beantragen soll.
    Oder:
    Ich habe in Visum D zur Abholung des Aufenthaltstitels schon beantragt.
    Was kann/soll ich jetzt tun?
    Derzeit werden von den Österreichischen Botschaften und Konsulate grundsätzlich keine Visaanträge entgegen genommen und keine Visa ausgestellt.
    Bitte nehmen Sie daher nach der Wiederaufnahme des normalen Parteienverkehrs mit der Österreichischen Botschaft oder dem Konsulat Kontakt auf. Informationen über die Wiederaufnahme des Parteienverkehrs finden Sie auf der Homepage des Außenministeriums  bzw. der jeweiligen Österreichischen Botschaft oder dem Konsulat. Die Österreichische Botschaft oder das Konsulat wird Sie dann über die Möglichkeiten informieren.
  • Ich habe ein Visum D zur Abholung des Aufenthaltstitels erhalten. Kann ich einreisen und meinen Aufenthaltstitel abholen?
    Rein rechtlich ist (mit Stand 18.3.2020 17 Uhr) eine Einreise unter Beachtung der erforderlichen medizinischen Nachweise möglich. Auf Grund der aktuellen Situation wird jedoch dringend geraten die Notwendigkeit der Einreise nach Österreich genau abzuwägen. Bitte beachten Sie: Sie haben sechs Monate Zeit Ihren Aufenthaltstitel abzuholen. Die Frist beginnt ab Verständigung durch die Österreichische Botschaft, dass Sie ein Visum D zur Abholung des Aufenthaltstitels beantragen können.
    Bitte informieren Sie sich auch über Reisewarnungen, die von der Regierung ihres Herkunftsstaates erfolgt sind.
    Zur Frage der Abholung siehe unten.

zurück zur Übersicht


Erstanträge auf Aufenthaltstitel im Inland

  • Ich habe einen Erstantrag gestellt. Was kann/soll ich jetzt tun?
    Wenn Sie noch Unterlagen nachreichen müssen, legen Sie diese bitte nur schriftlich per E-Mail oder Post vor. Die Behörde bearbeitet Ihren Antrag. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Entscheidung in der aktuellen Situation länger dauern wird.
    Wenn Sie nicht mehr zum Aufenthalt in Österreich berechtigt sind, über Ihren Antrag auf Erteilung eines Aufenthaltstitels aber noch nicht entschieden wurde, können Sie einen Zusatzantrag gemäß § 21 Abs. 3 Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz stellen. Die Behörde muss Sie darüber informieren. Auf Grundlage Ihrer individuellen Situation wird die Behörde im Einzelfall beurteilen, ob der Aufenthaltstitel erteilt werden kann, obwohl Sie nicht mehr zum Aufenthalt in Österreich berechtigt sind.

Verlängerungsanträge auf Aufenthaltstitel

  • Kann ich derzeit einen Verlängerungsantrag stellen?
    Ja. Solange aufgrund von Maßnahmen zu COVID-19 die Bewegungsfreiheit und der zwischenmenschliche Kontakt eingeschränkt ist, sind Verlängerungsanträge schriftlich per E-Mail oder Post bei der zuständigen Niederlassungsbehörde einzubringen. Die persönliche Antragstellung ist aktuell nicht erforderlich. Bitte achten Sie darauf den Verlängerungsantrag rechtzeitig zu stellen. Mit einem rechtzeitigen Verlängerungsantrag ist Ihr weiterer Aufenthalt in Österreich legal/rechtmäßig.
  • Ich habe einen Verlängerungsantrag gestellt. Was kann/soll ich jetzt tun?
    Wenn Sie noch Unterlagen nachreichen müssen, legen Sie diese bitte nur schriftlich per E-Mail oder Post vor. Die Behörde bearbeitet Ihren Antrag. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Entscheidung in der aktuellen Situation länger dauern wird.
  • Ich habe einen Verlängerungsantrag gestellt. Darf ich weiterarbeiten?
    Sie dürfen arbeiten, wenn Sie
    - auf Grund Ihres Aufenthaltstitels bisher arbeiten dürften UND
    - Sie rechtzeitig vor Ablauf des aktuellen Aufenthaltstitels einen Verlängerungsantrag gestellt haben.
    Ein schriftlicher Antrag (wie oben beschrieben) ist in der aktuellen Situation auch rechtzeitig.
  • Ich bin derzeit im Ausland und kann nicht nach Österreich zurückkehren. Ich muss in den nächsten Wochen meine Verlängerung beantragen. Was soll ich tun?
    Solange aufgrund von Maßnahmen zu COVID-19 die Bewegungsfreiheit und der zwischenmenschliche Kontakt eingeschränkt ist, sind Verlängerungsanträge schriftlich per E-Mail oder Post bei der zuständigen Niederlassungsbehörde im Inland einzubringen.
    Wenn Ihr Aufenthaltstitel schon abgelaufen ist, nehmen Sie vor einer Einreise nach Österreich Kontakt mit der Niederlassungsbehörde im Inland oder der Österreichischen Botschaft oder dem Konsulat auf.

zurück zur Übersicht


Ausfolgung des Aufenthaltstitels

  • Ich habe eine Verständigung erhalten, dass mein Aufenthaltstitel abholbereit ist. Was kann/soll ich jetzt tun?
    Eine persönliche Abholung des Aufenthaltstitels bei der Inlandsbehörde ist derzeit in der Regel nicht möglich. Bitte nehmen Sie hinsichtlich der Abholung bzw. Zustellung des Aufenthaltstitels telefonisch oder schriftlich (per E-Mail oder Post) Kontakt mit der zuständigen Niederlassungsbehörde auf.

zurück zur Übersicht