Innenministerium

Lehre im BMI – Jetzt oder nie!

Das Bundesministerium für Inneres sucht Lehrlinge. Die Besten der Besten können sich um Lehrberufe bewerben und sich den Herausforderungen in der Sicherheitsbranche stellen.

Wenn Romana K. durch das Tor des Innenministeriums geht, vorbei an den uniformierten Polizistinnen und Polizisten und durch die Sicherheitsschleusen, ist ihr Tag so vielfältig wie ihr Aufgabenbereich: Öffentlichkeitsarbeit, Verantwortung tragen für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, digitale Kommunikation, Qualitätsmanagement und vieles mehr. Hinter dem Beruf einer Sicherheitsverwaltungsassistentin, einer der sechs Lehrberufe, die man im Innenministerium lernen kann, verbirgt sich mehr als der sperrige Name verrät. "Ich fand die Lehre im BMI besonders spannend, weil ich in verschiedene Abteilungen reinschnuppern durfte und so eine Vielzahl an Tätigkeiten des Innenressorts kennenlernen konnte", sagt die fertige Verwaltungsassistentin.

Vielfältigste Aufgaben und Herausforderungen, das haben alle Lehrberufe im BMI gemeinsam. Von Applikationsentwicklung bis Informationstechnologie bietet das Sicherheitsressort hochwertige Ausbildungen an, um mit bestens qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet zu sein. Die Ausbildung dauert drei bis vier Jahre, je nach Lehrberuf.

"Wir wollen auf der Suche nach den Besten vorne mit dabei sein, deshalb richten wir auch die Lehrlingspolitik des Ressorts neu aus", sagt Gruppenleiter MMag. Helgar Thomic-Sutterlüti, Personalchef im Innenministerium. "Neben der engen Verknüpfung unserer Arbeitsplatzanforderungen mit den Inhalten der Schul- und Berufsausbildung in einem neu gestalteten Lehrberuf der/des Sicherheitsassistentin/en erhöhen wir die Attraktivität dieser Rekrutierungsschiene, indem wir bei entsprechendem Ausbildungserfolg eine konkrete Verwendung in Aussicht stellen. Die Lehrlingsausbildung ist dabei komplementär mit anderen Aufnahme und Entwicklungsschienen zu sehen", betont Thomic-Sutterlüti.

Mögliche Lehrberufe

Sicherheitsverwaltung, Applikationsentwicklung – Coding, Elektronik mit Informations- und Telekommunikationstechnik sowie dem Spezialmodul "Netzwerktechnik", Installations- und Gebäudetechnik, Informationstechnologie – Betriebstechnik, Informationstechnologie – Systemtechnik sowie Betriebslogistik.

Karrieremöglichkeiten

Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Lehrabschlussprüfung und hohem Engagement am Arbeitsplatz stehen Lehrlingen die vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten des Innenressorts offen. Mit nachgeholter Matura ist außerdem der Weg in ein höheres Gehaltsschema möglich.

Ausbildungsstandorte

Lehrlinge werden in Wien und in den Landespolizeidirektionen in Wien, St. Pölten, Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt, Bregenz und Eisenstadt ausgebildet. Auch in den Bildungszentren in den Bundesländern und im Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl sowie beim Einsatzkommando Cobra/DSE in Wiener Neustadt kann man eine Lehre absolvieren.

Für mehr Infos über deine Lehre im BMI klicke auf den Link unten!

Links:

Lehre im BMI - Jetzt oder nie!
Foto: ©  BMI

Artikel Nr: 17581 vom Freitag, 20. Dezember 2019, 14:13 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Samstag, 29. Februar 2020
Wien

Samstag, 14. März 2020
Wien

Samstag, 14. März 2020
Salzburg

Freitag, 20. März 2020
Steiermark

Donnerstag, 26. März 2020
Steiermark

zu den Terminen