Polizeisport

110 Polizistinnen und Polizisten sorgten für sicheres "Nightrace" in Schladming

Rund um den Herren-Slalom in Schladming wurden über 500 Covid-Kontrollen durchgeführt und zwölf Anzeigen erstattet. Innenminister Gerhard Karner bedankte sich bei den Polizistinnen und Polizisten.

"Ich freue mich sehr, dass das Einsatzkonzept der steirischen Polizei wieder problemlos aufgegangen ist. Mit ihrem Einsatz, Fingerspitzengefühl und ihrer Professionalität haben unsere Polizistinnen und Polizisten ein spannendes Sportgroßereignis erst möglich gemacht. Danke für diese tolle Leistung", sagte Innenminister Gerhard Karner am 26. Jänner 2022 anlässlich der positiven Polizei-Bilanz nach dem "Nightrace" in Schladming.

Engmaschige Kontrollen und Verständnis für Polizeiarbeit

Knapp 1.000 Zuseher konnten vor Ort den Herren-Slalom am Zielhang der Planai miterleben. Bereits im Vorfeld waren schwerpunktmäßige Kontrollen der Corona-Schutzmaßnahmen rund um das Rennen angekündigt worden. Den ganzen Tag über führten Beamtinnen und Beamte der Bereitschaftseinheit (BE) mit Unterstützung der Polizeiinspektion Schladming flächendeckende "Covid-Kontrollen" in Lokalen, Gastronomie-Betrieben sowie in Skihütten durch. Dabei kam es bei mehr als 500 Kontrollen zu insgesamt zwölf Anzeigen. Weder die aktuell gültige Sperrstunde um 22 Uhr noch etwaige "Zaungäste" am Rande des Rennens bereiteten der Polizei Probleme.

Die mehr als 110 Polizistinnen und Polizisten stießen im Einsatz durchwegs auf Verständnis und Zustimmung. "Die Disziplin der Zuschauer und Urlaubsgäste in Schladming war hervorragend. Unser mit dem Veranstalter eng abgestimmtes Einsatzkonzept hat sich einmal mehr bestens bewährt", zeigte sich Bezirkspolizeikommandant und Einsatzleiter Siegmund Schnabl zufrieden.

Rund um das Rennen und neben der Piste sorgten zahlreiche Polizistinnen und Polizisten für die Sicherheit aller Beteiligten.
Foto: ©  LPD Steiermark

Artikel Nr: 19327 vom Mittwoch, 26. Jänner 2022, 14:02 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Donnerstag, 19. Mai 2022
Oberösterreich

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wien

Freitag, 20. Mai 2022
Niederösterreich

Mittwoch, 25. Mai 2022
Burgenland

Mittwoch, 1. Juni 2022
Oberösterreich

zu den Terminen