Innenministerium

"Polizei im Bild" feiert 100.000 Follower

Am 12. Mai 2015 wurde der Instagram-Account der österreichischen Polizei, "Polizei_im_Bild", von der Abteilung I/5 (Öffentlichkeitsarbeit) ins Leben gerufen. Freude, Leidenschaft und Zielstrebigkeit haben sich bei der Betreuung des Kanals ausgezahlt: Heute kann die Polizei mit mehr als 100.000 Abonnenten eine treue Fangemeinde vorweisen und spricht im Vergleich mit anderen Polizei-Accounts innerhalb des deutschsprachigen Raumes den größten Personenkreis an.

In den vergangenen Jahren wurde die Social-Media-Kommunikation des Innenressorts professionalisiert und als zweite Säule in der Öffentlichkeitsarbeit implementiert. Dabei konnte das Bundesministerium für Inneres durch zielgerichtete Kommunikation und Interaktion auf verschiedenen Social-Media-Plattformen eine breite Community aufbauen. Der Fokus der Social-Media-Kommunikation des Innenressorts liegt neben Transparenz und Information vor allem auf dem Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern.

Persönlichkeit, Emotionen und "der Mensch in der Uniform" stehen auf "Polizei im Bild" im Vordergrund. Auf der Plattform werden regelmäßig Fotos und Videos aus dem Polizeialltag veröffentlicht. Neben den Kolleginnen und Kollegen der Landespolizeidirektionen betreut in erster Linie ein dreiköpfiges Team im Innenministerium den "Polizei_im_Bild"-Account. Instagram stößt auch innerhalb der Polizei auf großes Interesse. Dies zeigt sich durch die breite Unterstützung für "Polizei im Bild" durch Kolleginnen und Kollegen.

Terroranschlag am 2. November 2020

Die Wichtigkeit einer aktiven Präsenz und Kommunikation in den Sozialen Medien zeigte der Terroranschlag am 2. November 2020 in Wien. Nur wenige Minuten nach dem Attentat gingen zahlreiche Meldungen via Instagram bei der Polizei ein, in denen Fragen gestellt sowie Informationen, aber vor allem viele Videos zur Verfügung gestellt wurden. Innerhalb weniger Stunden wendeten sich in dieser Nacht weit über 1.000 Nutzerinnen und Nutzer auf diesem Weg an die Polizei. Auch während der folgenden Tage kommunizierte das Social-Media-Team intensiv mit der Bevölkerung, informierte sie über den Erkenntnisstand der Ermittlungen und konnte so einen Teil der Sorgen und Ängste der Menschen nehmen. Die Woche des 2. Novembers 2020 zeigte die Hilfsbereitschaft und den Rückhalt der Menschen in den Sozialen Medien für die Polizei.

Instagram ist eine Online-Plattform, die hauptsächlich auf dem Smartphone genutzt wird, um Fotos und kurze Videos zu teilen. In Österreich gibt es rund 2,3 Millionen Nutzerinnen und Nutzer. Die Zielgruppe ist relativ jung: 71 Prozent der 11- bis 17-Jährigen verwenden die App.

Links:

Der Instagram-Account der österreichischen Polizei, "Polizei_im_Bild", hat mehr als 100.000 Follower.
Foto: ©  BMI/Gerd Pachauer

Artikel Nr: 18376 vom Montag, 11. Jänner 2021, 16:57 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

 
Keine Termine gespeichert