Corona-Virus

Bilanz zu Polizeikontrollen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie

Die Bilanz der polizeilichen Kontrollen der Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie zeigt mehr als 1.300.000 Kontrollen seit 16. November 2021.

"Aufgrund der Entwicklung der COVID-19-Pandemie wurden weiterhin intensive Corona-Kontrollen durchgeführt. Vom 16. November bis 31. Dezember 2021 hat die Polizei bundesweit 1.385.115 Kontrollen der 2G- bzw. 3G-Regeln durchgeführt und 10.851 Anzeigen erstattet", sagte Innenminister Gerhard Karner am 3. Jänner 2022. "Ich möchte allen Polizistinnen und Polizisten für ihren unermüdlichen Einsatz danken. Seit Beginn der Corona-Pandemie leisten sie hervorragende Arbeit."

Kontrollen und Anzeigen nach Bundesländer (Zahlen bis 1. Jänner 2022):

Burgenland: 30.259 Kontrollen – 89 Anzeigen
Kärnten: 123.579 – 801
Niederösterreich: 291.488 – 1.548
Oberösterreich: 213.667 – 2.049
Salzburg: 150.612 – 361
Steiermark: 168.542 – 1.553
Tirol: 175.042 – 1.338
Vorarlberg: 69.752 – 308
Wien: 162.174 – 2.804

Quarantänekontrollen weiterhin durchgeführt

Seit Aufzeichnungsbeginn am 24. März 2020 wurden insgesamt 924.378 Überprüfungen der Quarantänevorschriften durchgeführt. Seit 1. Jänner 2021 wurden 1.931 Anzeigen der Missachtung der Quarantänevorschriften gelegt. Vom 20. Dezember 2021 bis 1. Jänner 2022 wurden insgesamt 798.276 Grenzkontrollen nach dem Grenzkontrollgesetz, dem Fremdenpolizeigesetz oder dem Epidemiegesetz durchgeführt. Davon waren bei 783.644 Kontrollen Vertreter der Gesundheitsbehörden anwesend.

Seit Aufzeichnungsbeginn am 24. März 2020 wurden insgesamt 924.378 Überprüfungen der Quarantänevorschriften durchgeführt.
Foto: ©  BMI/Pachauer

Artikel Nr: 19278 vom Dienstag, 4. Jänner 2022, 09:14 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Donnerstag, 19. Mai 2022
Oberösterreich

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wien

Freitag, 20. Mai 2022
Niederösterreich

Mittwoch, 25. Mai 2022
Burgenland

Mittwoch, 1. Juni 2022
Oberösterreich

zu den Terminen