Polizei

GEMEINSAM.SICHER: Mit dem Kinderwurm in die Schule

Im Rahmen von "GEMEINSAM.SICHER" hat die Initiative "Kinderwurm (KIWU)" in Österreich begonnen. Der Kinderwurm bringt in Bad Radkersburg in der Südoststeiermark die Kinder zur Schule.

"Der Kinderwurm zeigt, dass die Lösung mancher GEMEINSAM.SICHER-Probleme relativ einfach sein kann. Es bedarf lediglich einer guten Idee und den Willen, diese mit starken und engagierten Sicherheitspartnern in die Realität umzusetzen", sagte Manfred Zirnsack, Leiter der Abteilung für Organisation, Dienstbetrieb und Analyse (II/1) im Innenministerium anlässlich des Starts von KIWU.

Die Erkenntnisse aus GEMEINSAM.SICHER und vielen Sicherheitsforen haben gezeigt, dass der Kindertransport zu den Kindergärten und Schulen ein wiederkehrendes Problem darstellt. Das unkontrollierte Zufahren und Verparken der Schulen bzw. Kindergärten stellt ein immenses Gefahrenpotenzial für Kinder dar.

Aus diesem Grund starteten das Bundesministerium für Inneres unter Federführung von Abteilungsleiter Manfred Zirnsack und Christine Galli die Initiative GEMEINSAM.SICHER mit dem KIWU.

Um den Kinderwurm in Bad Radkersburg zu verwirklichen wurden zahlreiche Maßnahmen gesetzt. Unter anderem wurde die Straße vor der Schule an Schultagen von 7 bis 8 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Kinder werden seit Schulbeginn nicht mehr von ihren Eltern mit dem Auto zur Schule gefahren, sondern meistern ihren Schulweg nun zu Fuß gemeinsam mit engagierten Eltern und dem KIWU.

Der KIWU löst fortan nicht nur das Grundproblem, sondern beeinflusst auch andere Bereiche positiv: Der Schulweg macht Dank KIWU Spaß und fördert die Bewegung.

Das Konzept des Kinderwurms wurde vom Büro GEMEINSAM.SICHER der Landespolizeidirektion Steiermark in der Stadt Bad Radkersburg in die Praxis umgesetzt. Als Sicherheitspartner konnten die Gemeinde Bad Radkersburg, die Bildungsdirektion Steiermark, die Stadt Bad Radkersburg sowie die Plattform Zeit-Hilfs-Netz und Eltern gewonnen werden.

Ansprechpartner in den Bezirken und Gemeinden für dieses und ähnliche Konzepte sind die GEMEINSAM.SICHER-Sicherheitsbeauftragen bzw. –Sicherheitskoordinatorinnen und Sicherheitskoordinatoren.

Der KIWU am Schulweg.
Foto: ©  LPD Steiermark
Der KIWU Treffpunkt.
Foto: ©  LPD Steiermark

Artikel Nr: 18181 vom Mittwoch, 14. Oktober 2020, 10:30 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

 
Keine Termine gespeichert