Corona-Virus

Einreise nach Österreich

Aus 30 Staaten ist die Einreise nach Österreich wieder ohne Gesundheitsmaßnahmen möglich. Die Verordnungen des Gesundheitsministeriums gelten bis zum Ablauf des 30. Septembers 2020. Das Innenministerium empfiehlt, sich bei Fragen an das Gesundheitsministerium zu wenden.

Personen aus 30 Staaten dürfen wieder nach Österreich einreisen, ohne einen negativen molekularbiologischen Test auf SARS-CoV-2 vorweisen oder eine 14-tägige Heimquarantäne anzutreten zu müssen. Bei Fragen empfiehlt das Innenministerium, sich an das zuständige Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz zu wenden.

Die folgenden Verordnungen des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gelten bis zum Ablauf des 30. Septembers 2020. Diese Lockerung der Reisebeschränkungen gilt für die Einreise nach Österreich aus folgenden Ländern:

• Andorra
• Belgien
• Dänemark
• Deutschland
• Estland
• Finnland
• Frankreich
• Griechenland
• Irland
• Island
• Italien
• Kroatien
• Lettland
• Liechtenstein
• Litauen
• Luxemburg
• Malta
• Monaco
• Niederlande
• Norwegen
• Polen
• San Marino
• Schweiz
• Slowakei
• Slowenien
• Spanien
• Tschechische Republik
• Ungarn
• Vatikan
• Zypern

Zu beachten ist jedoch, dass Personen, die aus einem dieser Länder nach Österreich einreisen entweder in Österreich oder einem der 30 Staaten ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben müssen. Weiters muss glaubhaft gemacht werden können, dass sich die einreisenden Personen in den vergangenen 14 Tagen vor dem Grenzübertritt nicht in einem anderen Land als Österreich oder einem der aufgelisteten Länder aufgehalten haben.

Darüber hinaus ist eine Einreise ohne Einschränkungen aus folgenden Gründen möglich:

• zur Aufrechterhaltung des Güterverkehrs,
• zur Durchführung einer Repatriierungsfahrt bzw. –flugs,
• aus besonders berücksichtigungswürdigen Gründen im familiären Kreis,
• aus zwingenden Gründen der Tierversorgung,
• im Rahmen einer Überstellungsfahrt bzw. –flugs,
• oder im Interesse der Republik Österreich.

Ausgenommen sind ebenfalls Personen, die zur Inanspruchnahme unbedingt notwendiger medizinischer Leistungen einreisen und entweder die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen, der Pflichtversicherung in der Krankenversicherung in Österreich unterliegen, oder über eine aus besonders berücksichtigungswürdigen medizinischen Gründen ausgestellte Behandlungszusage einer österreichischen Krankenanstalt verfügen.

Die Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp ist ebenfalls weiterhin ohne Einschränkung möglich.

Personen, die nicht in eine der oben genannten Personengruppen fallen und aus dem Schengenraum oder aus Andorra, Bulgarien, Irland, Kroatien, Monaco, Rumänien, San Marino, Vatikan, dem Vereinigten Köngreich oder Zypern nach Österreich einreisen wollen, müssen entweder einen negativen Test auf SARS-CoV-2, der nicht älter als vier Tage ist, vorweisen oder eine 14-tägige Heimquarantäne oder eine Quarantäne in einer geeigneten Unterkunft antreten, wobei dieser Umstand mittels einer Bestätigung der Verfügbarkeit dieser Quarantäne zu beweisen ist. Kann diese Bestätigung der Verfügbarkeit einer geeigneten Unterkunft nicht vorgelegt werden, ist die Einreise zu untersagen.
Wenn während der Quarantäne ein SARS-CoV-2 Test gemacht wird und dieser negativ ausfällt, kann diese vorzeitig beendet werden.

Diese Regelung gilt auch für österreichische Staatsbürger, EU-/EWR-Bürger, Schweizer Bürger sowie im gemeinsamen Haushalt lebender Familienangehörige dieser Personen bzw. Fremde die über ein in Österreich ausgestelltes Visum D oder einen Lichtbildausweis gemäß § 95 FPG verfügen oder auf Grund einer Aufenthaltsberechtigung oder einer Dokumentation des Aufenthaltsrechts nach dem NAG oder dem AsylG zum Aufenthalt in Österreich berechtigt sind, die von außerhalb des EU- und Schengenraums einreisen möchten.

Die Einreise von Drittstaatsangehörigen von außerhalb des EU- und Schengenraums, abgesehen von den oben angeführten Regelungen, ist derzeit grundsätzlich nicht möglich. Weitere Ausnahmen gibt es jedoch hierbei für Mitglieder diplomatischer Missionen, Angestellte internationaler Organisationen, humanitäre Einsatzkräfte, Pflege- und Gesundheitspersonal, Saisonarbeitskräfte, Transitpassagiere oder Personen, die im Güterverkehr tätig sind.

Drittstaatsangehörige, die im Rahmen des gewerblichen Verkehrs von außerhalb der von den Einreisebeschränkungen ausgenommenen Staaten einreisen, haben ein ärztliches Zeugnis mit negativem Test auf SARS-CoV-2, das nicht älter als vier Tage ist, mit sich zu führen und vorzuweisen.

Links:

Dokumente:

Aus 30 Staaten ist die Einreise nach Österreich wieder ohne Gesundheitsmaßnahmen möglich.
Foto: ©  Adobe Stock

Artikel Nr: 17944 vom Dienstag, 14. Juli 2020, 10:30 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

 
Keine Termine gespeichert