Aktuelles

Innenminister Nehammer besucht Hochwassergebiet in Oberösterreich

Innenminister Karl Nehammer und Nationalratsabgeordneter August Wöginger besuchten am 20. Juli 2021 den vom Hochwasser betroffenen Ort Schärding in Oberösterreich.

Die Unwetter der vergangenen Tage haben auch in Oberösterreich Schneisen der Zerstörung hinterlassen. Am 20. Juli 2021 traf Innenminister Karl Nehammer unter anderem auch in der besonders betroffenen Region um Schärding ein, um mit betroffenen Menschen und Einsatzkräften zu reden. "Ich möchte mich bei allen Polizistinnen und Polizisten bedanken, bei den Kräften von Feuerwehr und Rettung, den Hilfskräften, für ihren unermüdlichen und vorbildhaften Einsatz im Dienste der betroffenen Menschen", sagte der Innenminister.

Betroffen war unter anderem auch der Abgeordnete zum Nationalrat, August Wöginger, der in Schärding wohnt, und den Innenminister beim Lokalaugenschein begleitete. Nachdem sich die Fluten aus vielen Gebieten um Schärding zurückgezogen haben, nahmen sich der Innenminister und der Nationalratsabgeordnete viel Zeit, um sich ein Bild von den Zerstörungen zu machen. "Die Einsatzkräfte haben alles unternommen, um den vielen Menschen, die vom Hochwasser betroffen sind, zu helfen und sie in dieser schwierigen Situation zu unterstützen", hob der Innenminister hervor. "Das zeigt, wie Menschen in Ausnahmesituationen zusammenhalten und einander unterstützen."

Besuch der Polizeisportanlage in Linz des Polizeikooperationszentrums in Passau

Nehammer nahm die Gelegenheit für mehrere Termine in Oberösterreich wahr: Er besuchte neben dem Bezirkspolizeikommando Schärding das Netzführungszentrum der Energie AG und die Polizeisportanlage in Linz sowie das Polizeikooperationszentrum in Passau.

Artikelfoto # 1
Foto: ©  BMI/Schober

Artikel Nr: 18845 vom Mittwoch, 21. Juli 2021, 14:54 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

 
Keine Termine gespeichert