Sicherheit

Erste Auflage des Forums "Sicherheit im Sport"

Am 27. September 2022 startete das dreitägige Forum "Sicherheit im Sport" im Stift Göttweig. Themen des Forums sind die Manipulation von Spielergebnissen, Wettbetrug, Cybersicherheit, Verhalten bei terroristischen Anschlägen sowie Gewalt im Sport. Die Veranstaltung wird durch Innenminister Karner eröffnet.

Heute, Dienstag, startet die erste Auflage des dreitägigen Forums "Sicherheit im Sport" im Stift Göttweig in Niederösterreich. Innenminister Gerhard Karner wird dieses Forum eröffnen, das einen Plattform für den gemeinsamen Austausch aller Stakeholder schaffen soll. An dem Forum neben Expertinnen und Experten aus dem Sport, der Politik und der Wirtschaft teil.

"Über zwei Millionen Österreicherinnen und Österreicher sind Mitglied in einem Sportverein. Wir wollen mit dem Forum "Sicherheit im Sport" einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass der Sportverein ein Ort der Sicherheit ist und Sportlerinnen und Sportler vor jeder Art von Gewalt geschützt werden", sagt Innenminister Gerhard Karner.

Neben bestehenden Herausforderungen wachsen immer mehr neue Phänomene, die die Sicherheit im Sportbereich gefährden. Um neuen Bedrohungsszenarien wie Pandemien und Cyberangriffen entgegenwirken zu können, wird die Sicherheitsstrategie des Innenministeriums – die Plattform "Sicherheit im Sport" – stetig weiterentwickelt und an aktuelle Gegebenheiten angepasst. Damit die Cybersicherheit gewährleistet werden kann, wird es künftig Schulungsangebote des Innenministeriums für Dach- und Fachverbände sowie Vereine geben. Außerdem wird im Rahmen der TASK FORCES bei Sportgroßveranstaltungen, die im Innenministerium eingerichtet sind, ein Arbeitspaket zum Thema Cybersicherheit geschnürt.

Auch den Herausforderungen im Bereich der sexualisierten Gewalt soll präventiv entgegengewirkt werden. Im Rahmen der Plattform "Sicherheit im Sport" und der Initiative GEMEINSAM.SICHER soll mit dem Verein "100% Sport" eng zusammengearbeitet werden.

Forum Sicherheit im Sport
Foto: ©  BMI

Artikel Nr: 20012 vom Dienstag, 27. September 2022, 14:04 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

 
Keine Termine gespeichert