#Funkspruchanalle

Mein Name ist Straßenverkehr und ich habe ein Alkoholproblem

Die Anzeigen wegen Alkohol am Steuer steigen. Ein Trend, der nicht nur auf das Suchtverhalten der österreichischen Bevölkerung zurückgeht: Die Polizei setzt in den vergangenen Jahren verstärkt auf Kontrollen, erzählt Andrea Anders aus der Leitung der Landesverkehrsabteilung Wien im offiziellen Polizei-Podcast "Funkspruch an Alle".

Ein Fahrzeuglenker fällt der Polizei durch seine auffällige Fahrweise auf. Die Polizeibediensteten geben dem Lenker zu erkennen, dass sie ihn für eine Kontrolle anhalten möchten. Plötzlich gibt er Gas. Mit überhöhter Geschwindigkeit rast er durch mehrere Bezirke, begeht dabei zahlreiche Übertretungen unter Gefährdung von Passanten. Auf Straßenbahngleisen hält er schließlich seinen Pkw an und setzt die Flucht zu Fuß fort. Die Polizeibediensteten holen den Mann ein. Der Mann steht unter Drogeneinfluss. Es stellt sich heraus, dass er ein flüchtiger Strafgefangener ist. Was nach einer Szene aus einem Action-Film klingt ist für die Beamtinnen und Beamten der Landesverkehrsabteilungen Realität. Doch nicht jeder Fahrzeuglenker, der sich einer Kontrolle zu entziehen versucht, ist ein gesuchter Strafgefangener und nicht jeder Kontrollversuch endet in der Flucht.

Wenn die Sucht das Steuer übernimmt

Mehr als 30.000 Anzeigen wurden 2022 wegen Alkohol am Steuer getätigt – Trend steigend. Ein Phänomen, das nicht nur auf das Trinkverhalten der Österreicherinnen und Österreicher zurückzuführen ist. Die Polizei kontrolliert in den vergangenen Jahren weitaus mehr als in den Jahren zuvor. Eine Präventionsmaßnahme, wie Oberstleutnant Andrea Anders, aus der Leitung der Landesverkehrsabteilung Wien, erklärt: "Jede Kontrolle, jedes Planquadrat hat eine präventive Wirkung. Die Prävention ist ein zentrales Thema, weil so der ein oder andere Unfall verhindert werden kann. Es ist wichtig, dass wir bei den Lenkerinnen und Lenkern ein Bewusstsein dafür schaffen, wie gefährlich Alkohol am Steuer ist." Oft bleibt es nicht beim Alkohol. Polizist Thomas nimmt Moderator Andreas Farcas zu einer Schwerpunktkontrolle mit. Ein Fahrzeuglenker geht Thomas‘ geschulten Beamten Blick ins Netz: weit geöffnete Pupillen, benommenes Wesen. Thomas ist sich sicher, dass der Mann unter Drogeneinfluss steht und widersagt ihm die Weiterfahrt. Dass Alkohol und andere Suchtmittel oft gemeinsam eingenommen werden, wird bei Fahrzeugkontrollen oft festgestellt. "Der Joint und das Bier sind oft in Kooperation. Dadurch sind die Fahrzeuglenker nicht nur alkoholisiert, sondern auch durch Suchtmittel beeinträchtigt", erzählt Thomas.

Wer beim Feiern nicht ohne Alkohol auskommt, soll auf andere Transportmöglichkeiten zurückgreifen und das Auto zuhause lassen. Ausreden während Verkehrskontrollen á la "ich hatte nur zwei Bier" und Volksmythen sind im Straßenverkehr fehl am Platz, betont Andrea Anders: "Die Fenster während der Fahrt zu öffnen, damit der Alkoholgeruch bei einer Kontrolle nicht auffällt oder deftiges Essen, damit man trinkfester ist, sind unsinnige Tipps. Wenn man weiß, dass man auf ein Fest geht und man Alkohol konsumieren wird, lässt man das Auto am besten zuhause stehen."

Mehr zu Alkohol im Straßenverkehr im "Funkspruch an Alle"

Was sind die Aufgaben der Landesverkehrsabteilungen? Was passiert, wenn ich alkoholisiert an einem Unfall beteiligt bin? Und darf ich im betrunken Zustand Fahrradfahren? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten Sie in der aktuellen Folge des offiziellen Polizei-Podcasts "Funkspruch an Alle". Den Link zum Podcast finden Sie unter "Weiterführende Links".

Links:

Die Polizei setzt in den vergangenen Jahren verstärkt auf Alkohol-Kontrollen - eine wichtige Präventionsmaßnahme, erklärt Oberstleutnant Andrea Anders im Polizei-Podcast "Funkspruch an Alle".
Foto: ©  BMI/ Oliver Senger

Artikel Nr: 23732 vom Freitag, 19. Mai 2023, 08:00 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Mittwoch, 24. April 2024
Wien

Mittwoch, 24. April 2024
Wien

Donnerstag, 25. April 2024
Wien

Donnerstag, 25. April 2024
Wien

Donnerstag, 25. April 2024
Tirol

zu den Terminen