Polizei

Flugpolizei rettet elfjähriges Mädchen

Eine Hubschrauber-Mannschaft der Flugeinsatzstelle Salzburg konnte in der Nacht vom 10. auf den 11. September 2020 ein elfjähriges Mädchen vom Schwarzenberg in Salzburg retten.

In der Nacht vom 10. auf den 11. September 2020 konnte die Besatzung eines Polizeihubschraubers der Flugeinsatzstelle Salzburg bei einer groß angelegten Suchaktion ein elfjähriges Mädchen in unwegsamem Gelände am Schwarzenberg in Salzburg lokalisieren und retten. Das Mädchen war alleine unterwegs, hatte sich verirrt und blieb im dichten Dickicht stecken. Dank der technischen Ausrüstung des Hubschraubers, der mit einem Nachtsichtgerät namens FLIR (Forward Looking Infrared), ausgestattet war, konnte das Mädchen gefunden und an Kräfte der Bergrettung übergeben werden. Unverletzt wurde das Mädchen noch in der Nacht ins Tal gebracht.

An der nächtlichen Suchaktion waren insgesamt 15 Bergretter mit drei Hunden, die Freiwillige Feuerwehr Unternberg mit 40 Mann, fünf Polizeibeamte sowie der Hubschrauber der Flugpolizei.

Die Libelle-FLIR der Flugpolizei.
Foto: ©  BMI/Flugpolizei
Ein Pilotenhelm mit montierter NVG-Restlichtverstärkerbrille.
Foto: ©  BMI/Flugpolizei

Artikel Nr: 18107 vom Dienstag, 15. September 2020, 08:56 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

 
Keine Termine gespeichert