Flugpolizei

Rettung eines vermissten 83-jährigen Mannes

Die Besatzung des Polizei-Hubschraubers der Flugeinsatzstelle Graz der Flugpolizei des Innenministeriums unterstützte am 29. Juli 2020 bei der Rettung eines vermissten Wanderers in St. Peter ob Judenburg in der Steiermark.

Ein 83-jähriger Mann war am 28. Juli 2020 vom "Schwammerl suchen" in St. Peter ob Judenburg im Bereich Möschitzgraben nicht zurückgekehrt, worauf gegen 21.30 Uhr vier Polizeistreifen und 15 Mann der Feuerwehr eine Erstsuche begannen. Die Suche wurde am 29. Juli 2020, 2:45 Uhr, wegen Schlechtwetters abgebrochen.

Einsatz um 7:30 Uhr fortgesetzt

Der Einsatz wurde um 7:30 Uhr fortgesetzt. Daran beteiligt waren die Alpine Einsatzgruppe (AEG) Murtal mit acht Mann, Polizistinnen und Polizisten der Polizeiinspektion (PI) Judenburg mit zwei Streifen, der PI Weißkirchen mit einer Streife sowie vier Diensthundeführer mit Hunden der DHI´s Linz, St. Johann/Pongau, Graz und Leoben. Ebenso beteiligt waren die Libelle Steiermark mit zwei Mann, die Bergrettung Judenburg mit 18 Mann, die Bergrettung Pöls mit sieben Mann, die Bergrettung Zeltweg mit zwei Mann, die Bergrettung Knittelfeld mit acht Mann, vier Bergrettungshundeführer der ÖBRD Steiermark mit Hunden, die FF St. Peter/Judenburg mit zwei Kraftfahrzeugen (Kfz) und sechs Mann, die FF Rothenthurm mit einem Kfz und vier Mann, das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) mit drei Mann, Christophorus 14 mit drei Mann sowie zwei Mantrailhunde mit Hundeführer.

Sichtung um 18:15 Uhr

Um 10:15 Uhr wurde der abgestellte PKW im Möschnitzgraben gesichtet. Um 18:15 Uhr wurde der Abgängige von einer Streife der AEG sowie einem Diensthundeführer mit Diensthund aufgefunden. Aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse sowie des ungewissen Allgemeinzustandes des Mannes wurde von der Besatzung des Polizei-Hubschraubers eine Bergung mittels 70 Meter V-Tau durchgeführt und der Mann zur Erstversorgung zum nahegelegenen Sportplatz verbracht, wo das Österreichische Rote Kreuz und ein ortsansässiger Bergrettungsnotarzt die weiteren Maßnahmen setzten. Anschließend wurde der Mann zur weiteren Versorgung ins Landeskrankenhaus Graz geflogen.

Die Besatzung des Polizei-Hubschraubers der Flugeinsatzstelle Graz der Flugpolizei unterstützte bei der Rettung eines 83-jährigen Vermissten.
Foto: ©  LPD Steiermark, Makowecz
Abdruck honorarfrei

Artikel Nr: 18029 vom Donnerstag, 30. Juli 2020, 10:31 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Oberösterreich

zu den Terminen