WEGA

Die WEGA bekommt einen gepanzerten Mannschaftstransporter

Die Lieferung wurde aufgrund der Terrorereignisse in Wien beschleunigt!

"Auf die Terrorereignisse im November in Wien gilt es auch im Ausrüstungsbereich richtig und rasch zu reagieren", sagte Innenminister Karl Nehammer am 22. Dezember anlässlich der Übergabe des neuen Einsatzfahrzeuges an den Kommandanten der Spezialeinheit WEGA, Obst. Ernst Albrecht, und führt weiter aus: "Ich habe daher unmittelbar nach dem Einsatz in der Terrornacht den Auftrag erteilt, im Zuge der Gesamtanalyse auch die technische Ausrüstung eingehend in Richtung Verbesserungsmöglichkeiten zu durchleuchten und vor allem bereits geplante Beschaffungen zu beschleunigen. Es freut mich daher, dass wir bereits heute der Spezialeinheit WEGA diesen neuen gepanzerten Mannschaftstransporter übergeben können, welcher zukünftig vor allem einen erhöhten Schutz der eingesetzten Kräfte sicherstellen soll."

Im Zuge der Fahrzeugübergabe wurden auch drei weitere technische Ausrüstungsgegenstände vorgestellt. Hierbei handelt es sich um die Erweiterung des Sturmgewehrs StG 77 um vor allem für kritische Einsätze wichtige Funktionalitäten. Weiters um einen neuen ballistischen Schutzhelm in einer besonders leichten Ausführung, der den bestehenden TITAN-Schutzhelm gerade in Einsatzlagen, in denen eine besondere Beweglichkeit gefordert wird, ergänzen soll. Sowie spezielle mobile Schutzschilde in unterschiedlichen Ausführungen, die zukünftig insbesondere bei Terrorlagen auch die Schutzwirkung vor Geschoßen aus Kalaschnikows gewährleisten werden. Die Beschaffungsverfahren für diese neuen Einsatzmittel konnten bereits eingeleitet werden.

Die WEGA bekommt einen gepanzerten Mannschaftstransporter.
Foto: ©  BMI / Schober

Artikel Nr: 18360 vom Montag, 28. Dezember 2020, 13:52 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

 
Keine Termine gespeichert